Ägyptischer Moslem-Geistlicher zeigt uns wie islamische Gehirnwäsche funktioniert

Habt ihr euch schon einmal gefragt, warum die islamische Kultur so degeneriert ist wie sie ist?

Warum schon kleine muslimische Kinder gerne den Märtyrertod sterben und in den Reihen des Islamischen Staates kämpfen möchten um Ungläubige abzuschlachten?

Nachfolgendes Video gibt uns eine Idee, warum das vermutlich so ist:

Hat diese faschistische Gehirnwäsche und die indoktrinierten Produkte die sie erschafft nichts mit dem Islam zu tun? Dann haben auch die Reden von Goebbels und Hitler nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun.

Bruder Rachid: Eine Nachricht an Präsident Obama von einem ehemaligen Moslem

“Bruder” Rachid ist zwar (nun) Christ, aber ich lehne nicht grundsätzlich christliche Schützenhilfe im Kampf gegen den Islam ab.
Schon Anfang September richtete er einige interessante und wahre Worte an den amerikanischen Präsidenten. Ich fürchte jedoch, dass er auf taube Ohren stiess.

Erfahre hier mehr über “Bruder” Rachid: http://en.wikipedia.org/wiki/Brother_Rachid

Entzauberte Generation

Nager dans les eaux troubles
Des lendemains
Attendre ici la fin
Flotter dans l’air trop lourd
Du presque rien
A qui tendre la main

Si je dois tomber de haut
Que ma chute soit lente
Je n’ai trouvé de repos
Que dans l’indifférence
Pourtant, je voudrais retrouver l’innocence
Mais rien n’a de sens, et rien ne va

Tout est chaos
A côté
Tous mes idéaux: des mots
Abimés…
Je cherche une âme, qui
Pourra m’aider
Je suis
D’une génération désenchantée,
Désenchantée

Qui pourrait m’empecher
De tout entendre
Quand la raison s’effondre
A quel sein se vouer
Qui peut prétendre
Nous bercer dans son ventre

Si la mort est une mystere
La vie n’a rien de tendre
Si le ciel a un enfer
Le ciel peut bien m’attendre
Dis moi,
Dans ces vents contraires comment s’y prendre
Plus rien n’a de sens, plus rien ne va

 - Mylène Farmer, Désenchantée 

Cheesy auf einem islamkritischen Blog ein Musikvideo zu posten? Ich finde nicht, jedenfalls wenn das Lied/Video einen Bezug zum Thema des Blogs hat und sei es nur darum um uns alle zu motivieren.

Das Lied kann man natürlich auf verschiedenste Weisen interpretieren – jeder Mensch kann es mit seiner eigenen Idee verbinden und interpretieren.

Persönlich würde ich sagen, es handelt von einer Aufbruchstimmung – von Menschen die in einem System gefangen sind und von diesem unterdrückt und sogar misshandelt werden.
Keine Person wagt es zunächst gegen das System aufzubegehren, doch eine neue Person bringt frischen Wind ins Spiel. Sie macht eine Zeit lang mit und fügt sich ein, beginnt dann aber gegen das System zu rebellieren.
Die Rebellion beginnt zu wachsen und immer mehr unterdrückte Personen beginnen sich zu wehren und es kommt zu einem offenen Schlagabtausch, aus dem die Unterdrückten siegreich hervorgehen.
Am Ende ist das System zerstört und die “Rebellen” strömen in die neu gewonnene Freiheit um die grosse Leere zu finden. Das alte System ist zusammengebrochen, aber es gibt noch nichts neues – es gibt noch keinen Halt.
Die Menschen müssen zuerst ein neues, hoffentlich besseres, System errichten oder sie werden erneut scheitern.
Die einen von ihnen schreiten hoffnungsvoll in die Zukunft und packen die Errichtung des neuen Systems an und andere haben Angst und werden schon an der Vorstellung der grossen Leere zerbrechen, welche sie nun zunächst umgibt.

Man muss, diese Wort nun auch nicht überinterpretieren und schon gar nicht mit einem Wunsch nach einem totalen, vielleicht sogar bewaffneten, Umsturz in Verbindung bringen (… Michael  Mannheimer GG 20 Abs. 4  anyone?).

Wir sollten uns einfach bewusst sein, dass wir Teil eines Systems (gemeint ist nicht ein Staat, sondern ein “Gedankenklima”) sind, dass uns Islamkritiker offen bekämpft und verachtet; vor allem wenn wir einen nicht-muslimischen Hintergrund haben.
Das wir uns im Prozess befinden, mit den uns zur Verfügung stehenden (demokratischen :-) ) Mitteln gegen das System zu rebellieren und diesem erste Risse hinzufügen konnten.
Die aktuelle Situation im nahen und mittleren Osten mit ihren Auswirkungen bis zu uns nach Europa wird auch dazu beitragen, dass unser ungewolltes Lieblingsthema “Islam” mehr Beachtung erfährt und auch mehr Bevölkerungsschichten pentriert.
Sowie es mehr Dschihadisten geben wird, die sich von den einfachen Regeln und der Hoffnung auf Macht über andere und einen Abenteuerkick, vom Islam angezogen fühlen, wird es Menschen geben, welche die wahre Natur des Islams erkennen werden und sich von ihr abgestossen fühlen werden.
Einige davon werden sich damit begnügen “den Islam nicht gut zu finden” und andere werden aktiv dagegen vorgehen. Sei es mit dem schreiben von Blogartikeln, öffentlichen Aktionen, Politik oder leider auch undemokratischen Mitteln.

Wie diese Entwicklung weitergeht? Das werden wir sehen. Aber dass die kommenden Zeiten Veränderungen mitbringen werden, soviel ist klar.

Opportunistische Charakterlumpen wie Kai Diekmann und andere Islam-Apologeten können versuchen Diskussionen zu ersticken und sie können versuchen Meinungen zu unterdrücken und es wird ihnen sogar kurzzeitig gelingen.
Doch im Endeffekt werden ihre Bemühungen erfolglos bleiben, denn ein Ventil kann nur eine bestimmte Zeit lang einen Überdruck aushalten. Irgendwann wird es platzen und dann wird all das herausströmen, was vorher krampfhaft versucht wurde zurückzuhalten.

FUCK ISLAM!

Der Judenhass ist integraler Bestandteil des Islam

Schauen wir uns doch zuerst folgenden Video an, welcher kurz etwas über den, sagen wir “Gaza-Konflikt”, erklärt:

Wäre zwar schöner gewesen, wenn der Bibelvers nicht gebracht worden wäre… aber wir wollen mal ein Auge zudrücken :-)

Anders als im Video erklärt, bin ich nicht überzeugt davon, dass die Hauptmotivation der Aggression der Muslime gegen die Juden “Neid” ist . Es kann sicher für einige auch eine Komponente sein oder bei einigen die die Hauptmotivation. Für die HAMAS und für ganz viele andere Moslems ist die Hauptmotivation jedoch sicherlich die Religion (Islam), in welcher der Judenhass fest verankert ist:

Antijüdischer Text im Islam

Antijüdischer Text im Islam

Koran mekkanische Phase 960 Worte 0.99% anti-jüdischer Text
Koran medinische Phase 9282 16.9%
Ganzer Koran 10242 6.7%
Sira 32,005 11.8%
Hadith 57,563 8.9%
Total der Triologie (Koran, Sira, Hadith) 1,069,064 9.3%

Obenstehendes Bild und Tabelle übernommen von CSPI: http://www.cspipublishing.com/statistical/TrilogyStats/Amt_anti-Jew_Text.html. Wie man sieht enthält ca. 10% der schriftlich festgehaltenen Lehre des Islams anti-jüdischen Inhalt. In der mekkanischen Phase, als der Islam noch neu, klein und schwach war, versuchte Mohammed Juden und Christen für seine Religion zu begeistern und er forderte Toleranz für den Islam von diesen Gruppen (nicht umgekehrt).
Später, als Mohammeds Lehre mehr politisch und weniger spirituell wurde, konnte er mehr Anhänger um sich sammeln. Er war nicht mehr auf die Juden und Christen angewiesen. Im Gegenteil, der wendete sich offen gegen sie und drängte sie den Islam anzunehmen da sie sonst in der Hölle landen würden (diese Ideen sind keine Erfindungen von sogenannten Salafisten). Der Koran enthielt nun mehr Verse die einerseits den Juden und Christen aufzeigte, was sie erwartete wenn sie den Islam nicht annahmen (Hölle mit Folter) und Anweisungen für Muslime für den Umgang mit Ungläubigen (Christen, Juden, Polytheisten, Atheisten).

Die Christen unter uns sollten sich darum auch nicht zu früh freuen, falls sie meinen, sie seien in Sicherheit vor muslimischer Aggression und Intoleranz. Nach den Juden sind die Christen im Islam auch gerngesehene Sündenböcke:

Sure 98, Vers 6: Siehe, die Ungläubigen vom Volk der Schrift und die Götzendiener werden in Dschahannams Feuer kommen und ewig darinnen verweilen. Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.

Sure 9, Vers 30: …  Und es sprechen die Nazarener: “Der Messias ist Allahs Sohn.” Solches ist das Wort ihres Mundes. Sie führen ähnliche Reden wie die Ungläubigen von zuvor. Allah schlage sie tot! Wie sind sie verstandeslos!
Mehr Details findet ihr hier: http://derprophet.info/inhalt/christen-im-koran.htm/

Zurück zu HAMAS, schauen wir uns doch einmal das Emblem dieser faschistischen Terrororganisation etwas genauer an:

HAMAS Emblem

HAMAS Emblem “Das Hamas-Emblem zeigt zwei gekreuzte Schwerter, den Felsendom und eine Karte vom heutigen Israel unter Einbeziehung des Westjordanlands und des Gaza-Streifens, welches sie komplett als Palästina beansprucht. Die Darstellung des Felsendoms ist von zwei palästinensischen Nationalflaggen umrahmt”

…und werfen einen Blick in die Charta der HAMAS werfen:

Artikel 7 der Charta erklärt das Töten von Juden – nicht nur von jüdischen Bürgern Israels oder Zionisten – zur unbedingten Pflicht jedes Muslims, indem sie sie zur Voraussetzung für das Kommen des Jüngsten Gerichts erklärt.

Woher wohl dieser Judenhass kommt? Durch eine angebliche Besetzung von muslimischen Gebiet durch die Juden oder viel mehr schon durch die Religion?

Die Stunde des Gerichtes wird nicht kommen, bevor Muslime nicht die Juden bekämpfen und töten, so dass sich die Juden hinter Bäumen und Steinen verstecken und jeder Baum und Stein wird sagen: ‘Oh Muslim, oh Diener Allahs, ein Jude ist hinter mir, komm und töte ihn!’

Sahih Muslim Buch 41, Nummer 6981,[39] zitiert in Artikel 7
Bei soviel Judenhass, der direkt aus dem Herzen des Islams kommt, müssen wir uns über die Sympathie für Hitler und den Nationalsolzialismus in der islamischen Welt nicht wundern – hier treffen sich nur zwei Brüder im Geiste:

hezbollah-nazi-salute godblesshitler-vi Hitlergruss-Hisbollah hitler_zum_islam muhammed_al-husseni_und_adolf_hitlerAuch in Europa haben wir Moslems und darum leider auch den islamischen Judenhass, da viele Moslems leider halt ihre Religion doch gut genug kennen und mit anti-jüdischen Inhalten aufgezogen, gar indoktriniert, wurden.

Wie solcher Judenhass aussieht können wir z.B. in folgendem Video sehen, welches eine pro-paläsitinensische “Demonstration” zeigt:

Meiner Meinung nach zeigt sich in solchen Videos nicht nur Judenhass, sondern angestauter Hass auf alles nicht-islamische – Hass auf unsere westliche Welt, Hass auf Dich und mich.
Ich frage mich, was der Unterschied zwischen diesen “Demonstranten” und Mitgliedern vom “Islamischen Staat” ist. Ich vermute, dass die ersteren einfach noch zu wenig Waffen, Ausbildung und Fussvolk haben um in Europa ihr Kalifat (islamisches Reich) zu errichten.

Und wer jetzt irgendwie rumstudiert, ob nicht doch Israel der böse Aggressor ist, der “Palästinensern” das Land weggenommen hat, dem empfehle ich folgenden Artikel: