Tägliche Bereicherung vom 1. Juni 2013

Folgende Nachrichten über die Bereicherung welche uns islamische Mitmenschen schenken wurden heute (oder in den letzten Tagen) veröffentlicht:

Aghet: Ein Völkermord

Video

Passend zu Weihnachten ein Film über die armenischen Christen, welche durch die muslimischen Türken, zur Zeit des ersten Weltkrieges, versucht wurden auszurotten.

Hier können wir sehen, was auch uns eines Tages blüht, wenn wir nicht weiter gegen die Islamisierung unserer westlichen Länder ankämpfen und irgendwann von den Kulturbereicherern die Quittung für Jahrzehnte von grenzenloser und forderungsloser  Einwanderung zurückbekommen werden.

Wer aus der Geschichte nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen!

Drohungen gegen meine Person

Ihr dürft mir gratulieren. Nach ungefähr zwei Jahren Arbeit im counterjihadistischen Umfeld habe ich nun meine erste persönliche Bedrohung gegen meine körperliche Unversehrtheit erhalten:

Eingang: 19.09.2011 – 10:21
Autor  : fuck_you (IP: 95.8.176.255 , dsl95-8-45311.ttnet.net.tr)
E-Mail : fuck@gmx.de
URL    :
Whois : http://whois.arin.net/rest/ip/95.8.176.255
Kommentar:

Isley Constantine deine Adresse krieg ich noch raus dann gibt es auf die Fresse ich freu mich darauf

Hätte die Person nicht anonym mir diesen Kommentar hinterlassen, hätte man ihm wenigstens einen Preis zukommen lassen können.

Es ist anzunehmen, dass sich solche Ereignisse mit der Zeit häufen werden, deswegen habe ich eine eigene Seite eingerichtet, auf welcher alle eingegangen Drohungen aufgelistet werden: “Drohungen

Es ist natürlich ein leichtes via Internet anonym Drohungen auszustossen und damit zu versuchen andere einzuschüchtern und womöglich vom Schreiben abzuhalten. (In der “wahren” Demorkatie Türkei hat man es wohl nicht so mit der Meinungsfreiheit?) Andererseits sollte man solche Drohungen auch nicht auf die leichte Schulter nehmen und einfach abtun.

Wir bleiben wachsam und wir werden nicht zurückweichen, niemals.

Eko Fresh – Köln Kalk Ehrenmord

Der deutsche Rapper mit türkischem Migrationshintergrund “Eko Fresh” unterstützt das Counterjihadistische Netzwerk und die “Islam Awareness”-Kampagne:

[1. Strophe]

Ich erzähl’ euch ‘ne Geschichte von ‘nem Typ nam’s Max
Der ‘ne Tüte Afghan-Hasch vor dem Südstadion pafft
Seine Schule verkackte dieser Grünschnabel krass
Als Kinder zockten wir im Kiosk Süßwaren ab
Er sah’ ein Mädchen in der Bahn, ihr Name Gülistan
Ich hab’ ihn gewarnt, die Eltern lebten streng nach dem Koran
Es war kurz vor Ramadan, da lernten sie sich kenn’
Und sie konnten sich seit dem ersten Blick nicht trenn’
Ob Türke oder Deutscher, im Herzen bist du Mensch
Da machte er ein’ Fehler, denn er ließ sie bei sich penn’
Tranken Rum und dann Wein, machten rum, ganz geheim
In dieser Nacht verlor sie ihre Junfräulichkeit
Der nächste Morgen kam, sie plagte ihr Gewissen
Blut auf Laken und dem Kissen, ihr ging’s gradezu beschissen
Er brachte sie zum Bus, hat sie nur nochmal geküsst
Da stand Aileen aus dem Block, mein Gott, sie wurd’ erwischt

[Refrain]
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt
Fick doch auf die Zukunft, denn die Scheiße kennt kein Mensch
Sowas gibt’s im Ghetto an jedem Ort
Das is’ kein leeres Wort, Köln-Kalk Ehrenmord
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt
Fick doch auf die Zukunft, denn die Scheiße kennt kein Mensch
Komm schon, ich wisch’ dir deine Träne fort
Das kommt im Leben vor, Köln-Kalk Ehrenmord

[2. Strophe]
Sie denkt nur: “Scheiße, wenn mein Bruder das erfährt
Bringt er alle um und wird dann in Jugendhaft gesperrt”
Ihr Bruder hieß Aziz, der die Bude nie verlies
Die Bullen hinter ihm, denn er handelt zugekokst mit Piece
Und Aileen, das Waschweib, trat das ganze Thema
Gleich in der Stadt breit, du weißt ja, was das heißt
Im Ghetto is’ es immer das selbe Rumgeficke
Gerüchte verbreiten sich hier schneller als die Grippe
Da traf Aziz den Ümit im Laden
Er sagt: “Weißt du, was sie über Gülistan sagen?
Angeblich soll deine Schwester keine Keusche sein
Denn sie ließ sich wohl gestern mit ‘nem Deutschen ein”
“Mois, das kann nich’ sein, nein, hör auf!”
Und er prügelte aus Ümits Laib die Scheiße raus
Er schreit es laut: “Hat denn diese Schlampe kein’ Anstand?”
Und klaute die Pistole bei seim Vater aus dem Wandschrank

[Refrain]

[3. Strophe]
Aziz zog noch ‘ne Line da hinten im Gebüsch
Dann ging er zu Max nach Hause und klingelte bei Schmidts
Er kam nicht drauf klar, was ihn innerlich zerfrisst
Er hatte kein’ Schimmer wie das ist, die Sister ist ‘ne Bitch
Der arme Max macht jetzt grade die Tür auf
Dann ging es nur noch: “klick-klack”, Headshot, Gehirn raus
“Das war für mein’ Vater, du Ungläubiger
Und für meine Schwester, die noch jungfräulich war”
Er sieht in der Wohnung, wie die Schwester auf dem Bett sitzt
Und sagt nur: “Komm her, du ehrenloses Drecksstück!”
Gülistan sagt: “Ich lieb’ ihn wie verrückt!”
Doch Aziz lädt nur nach und er schießt ihr ins Gesicht
Er lädt nochmal nach und schießt auf ihren Leichnam
Dort bleibt er sitzen, bis die Polizei kam
Er lädt ein letztes Mal und richtet sich selbst
Wem hat’s jetzt was gebracht? Alter, fickt euch doch selbst

Mit bestem Dank an RapGenius für die Lyrics.

Falls ihr euch fragt… was hat Islam mit Ehrenmord zu tun? Dieses Thema wurde schon so viel mal diskutiert, dass ihr am besten einfach mal danach im Internet sucht. Aber auch hier eine kurze Erklärung, warum gerade Ehrenmorde in der islamischen Kultur so extrem häufiger vorkommen als in anderen Kulturkreisen.

Es gibt einen Hadith der folgendes besagt:

 

Es erzählte Abu Nudschaid Imran ibn al-Husain al-Khuza’i (r), dass eine Frau aus dem Dschuhaina-Stamm aufgrund eines Ehebruchs schwanger wurde. Sie kam zum Propheten (s), gab ihre Schuld zu und sagte: “Oh Gesandter Allahs, ich habe eine schwere Sünde begangen. Bestrafe mich also dementsprechend.” Der Prophet (s) ließ ihren Vormund kommen und sagte zu ihm: “Behandle sie gut, und bringe sie wieder zu mir, wenn sie entbunden hat.” Der Vormund führte die Anweisungen durch und brachte sie zurück zum Propheten (s), der das Urteil sprach und ihre Hinrichtung anordnete. Man band daher ihre Kleider um ihren Körper fest ***, und sie wurde zu Tode gesteinigt. Danach leitete der Prophet (s) ihr Begräbnisgebet. Umar bemerkte sodann: “Oh Prophet Allahs (s)! Sie ist eine Ehebrecherin und du leitest ihr Begräbnisgebet?” Der Prophet (s) sagte: “Sie hat in so einem Maß bereut, dass, wenn diese Reue auf siebzig Personen aus Medina verteilt würde, sie für alle ausgereicht hätte. Gibt es etwas besseres, als dass sie sich selbst für Allah, den Allmächtigen und Erhabenen, aufgeopfert hat?” (Muslim)
[Riyad us-Salihin Nr. 22]

Das Gebet wird die Frau auch nicht wieder lebendig machen, den Mord nicht weniger schrecklich und den Islam auch nicht weniger gewalttätig. Dies ist nur einer von vielen beglaubigten Hadithen der aufzeigt, welche Werte der Islam vertritt. Diese Werte haben sich über die Jahrhunderte in den Traditionen und Kulturen der islamischen Länder gefestigt. Siehe dazu auch: “Denn der Islam ist schuld an der Kultur“.

Genozid-Gedenktag am 24. April – Եղեռնի զոհերի հիշատակի (via Tangsir 2570)

Heute ist der 24. April. An diesem Tag gedenkt man weltweit dem Völkermord an den Armeniern. Wer hat’s verbrochen? Die Türken. Wer leugnet es bis heute? Die Türken. Tangsir liefert auf seinem Blog einen lesenswerten Beitrag:

Am 24. April gedenkt die ganze Welt dem Völkermord der Torks an den Armeniern. Der Genozid gegen die Armenier stellte die Blaupause für die später von den Nazis verübten Holocaust an den Juden. Umso mehr sollte dieser Trauertag die ganze zivilisierte Welt daran erinnern, die türkischen besetzten Gebiete in Anatolien ein für alle mal zu befreien und den Unrechtsstaat “Türkei” aufzulösen. So feiern übrigens die Torks ihr Völkermord am 24. April. Di … Weiterlesen

via Tangsir 2570

Die Ehre eines moslemischen Mannes definiert sich über das Jungfernhäutchen seiner weiblichen Familienmitglieder

Ohne Ehre hat ein muslimischer Mann in der Gesellschaft kein Ansehen. Und egal, wie viel Ehre er sich durch kluge Entscheidungen und guten Taten erwirbt – sie ist dahin, wenn seine Tochter oder seine Schwester sexuell beschmutzt wird. Das kann passieren, wenn sie vor der Ehe ihre Jungfräulichkeit verliert oder wenn sie ausserehelichen Verkehrt hat – wozu auch eine Vergewaltigung zählt. (…) Ein Vater, der seine Töchter nicht unter Kontrolle hat, ein Bruder. der mit seinen Schwestern nicht fertig wird, ist entehrt. Er ist bankrott – sozial und sogar wirtschaftlich.
Ayaan Hirsi Ali, “Ich bin eine Nomadin

Einen Einblick in diese Kultur liefert uns die Pro7-Reportage “It’s My Life”:

Zu behaupten, dass die Unterdrückung der Frauen nichts mit dem Islam zu tun habe und “nur” eine traditionelle Sache sei, ist intellektuell unredlich – ein Köder. Beides hängt eng zusammen. Der Ehrenkodex mag in seinen Ursprüngen vorislamisch sein und auf die Stammeskultur zurückgehen, er ist aber heute ein integraler Bestandteil der muslimischen Religion und Kultur.
Ayaan Hirsi Ali, “Ich bin eine Nomadin

Siehe dazu auch:

Was “Du Opfer!” mit dem Islam, dem Türkentum und einer Vergewaltigungskultur zu tun hat (via Green Protest)

Der Blog “Green Protest” hat einen interessanten Beitrag gebracht, der sich mit dem Islam, dem Türkentum und einer Vergewaltigungskultur beschäftigt. Aber das hat bestimmt ja alles gar nichts mit dem Islam zu tun… Aallahs alles purer Zufall immer.

Hier erfährt man, weshalb wir “Du Opfer” auf unseren Straßen immer häufiger zu hören bekommen, warum das im Denken der Muslime eine Beleidigung ist, die sie gern aus rassistischen Motiven anderen entgegen rufen und weshalb Türken in der Regel an einem homophoben Komplex leiden, es ist ein Teil der Kulturbereicherung: “Der türkische „Ehrbegriff“ erlaubt es den Männern nämlich nicht Opfer zu sein, und gerade die gleichgeschlechtliche Vergewaltigung … Weiterlesen