Folter im Iran

Wer des Englischen mächtig ist (ja, die Sprache des grossen Satan), der soll doch mal das folgende Video anschauen:

Wer will solche Folter verteidigen? Sicher wird es einige geben, die das tun, aber ehrlich gesagt, solche Menschen kann ich nur bemitleiden, denn sie sind naiv, sie sind blindgläubig. Sie glauben an ein Fantasiebuch und sie glauben, dass es einen Gott gibt, der solche Gräueltaten befürwortet, wenn sie in seinem Namen gemacht werden.

Wenn ihr denkt, der Zweck heiligt die Mittel und wenn ihr meint die islamische Revolution sei etwas grossartiges gewesen, was unbedingt verteidigt werden muss, so nennt mir doch nur einen Beweis, was denn diese islamische Revolution den normalen Bürgern gutes gebracht hat. Nur einen. Kleine Einschränkung: ich begnüge mich nicht mit der Aussage, dass die Menschen doch nun unter dem Gesetz Allahs leben können. Gebt mir nur ein positives Beispiel.

Iran: Sea of Green, 22. Bahman

An diesem Donnerstag (11. Februar, 22. Bahman) finden im Iran wieder Demonstrationen statt. Einerseits offizielle Demonstrationen, welche von der Regierung durchgeführt werden und wo mit Mühe und Not einige Tausend “Regimetreue” an einen zentralen Platz nach Tehran chauffiert werden um diese eindrucksvoll zu präsentieren, meistens bekommen diese dann die Plakate, eine Bezahlung und andere Goodies von den Offiziellen gleich in die Hand gedrückt. Anderseits geht auch “die Opposition” auf die Strasse; ganz normale Leute, welche genug von der faschistischen islamischen Republik haben.

Ja, diese Leute träumen von der Demokratie, von mehr Menschenrechten oder auch nur von einer besseren Wirtschaft (resp. von einer Regierung, welche weiss wie man intelligent wirtschaftet). Ob sie dieses Ziel erreichen können – wer weiss? Was man aber sicher sagen kann ist, dass das Leben für die Mehrheit sicher besser sein wird als im heutigen Iran, denn miserabler kann es kaum sein. (Oder mir soll mal einer zeigen, welche tollen Erungenschaften denn die islamische Revolution den Bürgern gebracht hat?)

Nachfolgend zwei Videos mit Impressionen, der bisherigen Demonstrationen gegen das Regime und anderen iran-bezogenen Bildern: